Wie man in 5 Sekunden einen Schluckauf Stoppt

Du kennst das sicherlich, du hast mal wieder zu schnell gegessen, getrunken oder einfach nur „falsch“ geatmet und nun hast du Schluckauf. Dies ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch

auf Personen in deiner Umgebung äußerst irritierend wirken. Was also tun bei Schluckauf?

 

Wie entsteht Schluckauf und für was ist er überhaupt gut

 

Bevor ich verrate, wie die hier vorgestellte Methode um Schluckauf zu stoppen funktioniert, werde ich kurz schildern, welche Funktion Schluckauf hat und wie er entsteht:

während der Schwangerschaft, beginnt der Fötus bereits damit sich auf das Leben nach der Geburt vorzubereiten. Eine wichtige Übung ist dabei das ein und aus Atmen. Um während dieser Atemübungen den Eintritt von Fruchtwasser in die Lunge zu verhindern, verkrampft sich das Zwerchfell und verschließt so gleichzeitig die Stimmritze. Auch für Säuglinge hat Schluckauf noch eine überlebenswichtige Funktion. Der Kehlkopf welcher zwischen Atmung und Schlucken umschaltet, ist in den ersten Lebensmonaten noch nicht voll ausgebildet. Der Schluckauf übernimmt provisorisch die Kehlkopf Funktion und presst eventuell in die Luftröhre geratene Speisereste wieder heraus. Der Säugling ist so vor dem Ersticken geschützt.

 

Im Erwachsenen alter ist Schluckauf im Prinzip überflüssig und wird mit zunehmendem Alter auch immer seltener. Dennoch führen neben Störungen im Nervensystem, hastiges Essen und Trinken, Stress oder Alkoholkonsum zu regelrechten „Hicks-Attacken“. Die altbekannten Tricks zur Bewältigung dieser Schluckaufanfälle wie Erschrecken, Luft anhalten, auf den Kopf stellen und Wasser trinken, oder noch absurderes haben wir wohl alle schon mehrfach mit mäßigem Erfolg angewendet. Sie alle funktionieren nicht wirklich zuverlässig, da sie die für den Schluckauf zuständigen Nervenregionen, wenn überhaupt, nur indirekt ansprechen.

 

Die direkte Methode um jeden Schluckauf zu stoppen*

 

Es gibt einen Nerv, der das Zwerchfell direkt mit dem Gehirn verbindet und für seine Reaktion beim Schluckauf zuständig ist. Wenn du diesen Nerv nun während eines Schluckaufs für etwa 3-5 Sekunden unterbricht, stoppst du die für seine Auslösung verantwortliche Information und somit auch den Schluckauf. Du findest diesen Nerv, indem du deinen Kopf entweder nach rechts oder links zur Seite drehst. Hinter der Halsschlagader, kannst du nun einen Muskelstrang ertasten. Wenn du diesen im unteren Hals-Drittel feste drückst, wirst du ein leicht unangenehmes Gefühl verspüren. Du hast soeben deinen Nervus Vagus gefunden. Wenn du das nächste mal einen Schluckauf hast, probiere doch einfach einmal aus, was passiert, wenn du diese Stelle für einige Sekunden gedrückt hältst. Du wirst verblüfft sein, dass kann ich dir versprechen.

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn doch mit deinen Freunden auf Facebook, indem du unten auf den entsprechenden Button drückst.

 

 

*Die Methode funktioniert nur bei nicht chronischen Formen des Schluckauf. Solltest du unter chronischem Schluckauf leiden, suche bitte einen Arzt auf.

Go Back

Comments for this post have been disabled.

30 min. kostenlose Entspannung 185 x 370